6340 Bingen-Ingelheim Rheinwelle

Bingen-Ingelheim Rheinwelle

Die Städte Bingen und Ingelheim haben in konstruktiver Gemeinschaftsleistung die "Rheinwelle", das Regionalbad Bingen-Ingelheim realisiert. In einer straffen Bauzeit von 18 Monaten durften wir gemeinsam mit den Architekten aus dem Hause Dr. Krieger eine Badelandschaft für alle Ansprüche an ein zeitgemäßes Bad mit anspruchsvollen Sauna- und Außenbereichen schaffen.

Neben energieoptimierter Lüftungstechnik kamen Beton-Saugfilteranlagen, eine bedarfsorientierte Chlor-Elektrolyseanlage, Wassermanagementsysteme und eine Kraft-Wärme-Kopplung zur Ausführung. Der attraktive Badeteich wird mit der erforderlichen Technik umgewälzt. Die Filterung erfolgt auf natürlichem Wege über eine großflächige Bepflanzung.

Besondere Herausforderungen

  • Realisierung eines Bades mit Sauna und Außenbereichen als Neubau in nur 18 Monaten
  • Energieoptimierte Lüftungstechnik und modernste Filter- und Wärmetechnik
  • Badeteich im Außenbereich mit natürlicher Filterung

Projektdaten

Kennzahlen
Bauherr Zweckverband Regionalbad Bingen-Ingelheim
Leistung LPH 1–9
Planungsbeginn 05 | 2003
Baubeginn 05 | 2004
Fertigstellung 12 | 2005
Baukosten gesamt 11.4 Mio. €
Baukosten TGA 1.0 Mio. €
Kubatur | Flächen
BRI 34.900 m³
BGF 8.310 m²
NUF 7.660 m²
WF 959 m²