6260 Neuss Kombibad Nordbad

Neuss Kombibad Nordbad

Nachdem die Neusser Bäderbetriebe zunächst das alte Nordbad modernisieren und attraktivieren wollten, hatten Bauherr und Betreiber sich für die Realisierung eines neuen Kombi­bades mit zu öffnendem Dach entschieden.

Der Neubau wurde durch den Generalplaner IBACO aus Velbert realisiert. Dabei konnten die DTF Ingenieure sich für die Planung der gebäudetechnischen Anlagen qualifizieren und setzten nun in enger Abstimmung mit den Betreibern die Gewerke Sanitär, Heizung, Lüftung, Badewasser, Elektro und MSR-Technik um.

In Ergänzung durften wir im Auftrag der Stadtwerke Neuss die Planung und Bauüberwachung einer BHKW-Anlage zur Wärmeversorgung, Eigenstromversorgung und Netzeinspeisung durchführen.

Besondere Herausforderungen

  • Planung der neuen technischen Anlagen, sodass sie zum einen die Wiederverwendung vorhandener Kompo­nen­ten berücksichtigen, zum anderen aber auch durch intelligente Ergänzungen und Neuerungen künftig wirtschaftlicher und somit ressourcenschonender betrieben werden können.
  • Eigenwassernutzung über eine Brunnenanlage auf dem Grundstück.
  • DIN-konforme Schlammwasseraufbereitung aus Filterspülungen zur Nutzung im Gebäude oder Einleitung in eine Vorflut.

Projektdaten

Kennzahlen
Bauherr Neusser Bäder- und Eissporthalle GmbH
Leistung LPH 1–9
Planungsbeginn 03 | 2007
Baubeginn 05 | 2008
Fertigstellung 07 | 2009
Baukosten gesamt 5.0 Mio. €
Baukosten TGA 3.7 Mio. €
Kubatur | Flächen
BRI 16.990 m³
BGF 4.468 m²
NUF 3.264 m²
WF 558 m²