6250 Georgsmarienhütte Panoramabad

Georgsmarienhütte Panoramabad

Bauabschnitt 1 | Sanierung | Fertigstellung 2009

Auf Basis eines gemeinsamen Wettbewerbes mit den Krieger Architekten/Ingenieure attraktivierten und modernisierten wir die Hallenbadbereiche und technischen Anlagen des Freibades. Die Modernisierungs- und Sanierungs­maßnahmen für alle technischen Ausbaugewerke wurden ab 2008 durchgeführt.

Das anfallende Schlammwasser wird gemäß DIN 19645 Teil 2 zu Betriebswasser aufbereitet. Weiterhin wurde im Zuge der Sanierung ein Klein-BHKW zur Grundwärmeversorgung installiert.

Da die Filteranlagen für Hallen- und Freibad in der Technikzentrale errichtet wurden, konnten wir dem Bauherrn die Teilbereiche zum Freibad zur Sommersaison 2009 übergeben. Alle weiteren Anlagen wurden im Anschluss termingerecht zur Eröffnung übergeben.

Bauabschnitte 2 + 3 | Erweiterung | 2012

Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Bauabschnittes durften wir noch zwei weitere Bauabschnitte begleiten, in denen im Außenbereich ein zusätzliches Kinderplanschbecken und an der Sauna ein Ganzjahres-Warmbecken realisiert wurden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und den beteiligten Firmen wurden in sehr kurzer Planungs- und Bauzeit die technischen Anlagen im Bestand umgebaut und ergänzt, sodass das Kinderbecken in Kombination mit den Hallenanlagen und dem neuen Warmbecken betrieben werden kann. Für das Warmbecken wurde eine unterirdische Technikzentrale erstellt, die über Steigleitern gut erreichbar ist.

Beide Beckenanlagen sind in Edelstahl ausgeführt. Die gesamte Beckenhydraulik ist Bestandteil der Beckenanlage und wurde in sehr konstruktiver Abstimmung mit dem Errichter optimiert, sodass auch die Leitungswege auf ein Minimum reduziert werden konnten.

Besondere Herausforderungen

  • Anarbeitung an bestehende Baukörper und Beckenanlagen sowie die Prüfung der Wiederverwendbarkeit vorhandener technischer Anlagen und deren Einarbeitung in die Neukonzeption
  • Koordination der terminlichen Projektabwicklung unter der Prämisse, dass der Freibadbetrieb ungestört blieb und gleichzeitig alle technischen Voraussetzungen für den weiteren Ausbau geschaffen werden konnten
  • Sehr kurze Planungs- und Bauzeit insbesondere in den Bauabschnitten 2 + 3

Projektdaten

Kennzahlen
Bauherr Stadtwerke Georgsmarienhütte
Leistung LPH 1–9
Planungsbeginn 04 | 2007
Baubeginn 05 | 2008
Fertigstellung 09 | 2009
Baukosten gesamt 8.0 Mio. €
Baukosten TGA 2.7 Mio. €
Kubatur | Flächen
BRI 21.770 m³
BGF 5.200 m²
NUF 3.093 m²
WF 1.655 m²