6230 Pegnitz CabrioSol

Pegnitz CabrioSol

Nachdem die nordbayrische Stadt Pegnitz ein VOF-Verfahren zur Vergabe der Architekten- und Ingenieurleistungen für Planung und Bauüberwachung des neuen Sport- und Freizeitbades mit einem umfangreichen Teilnehmerfeld durchgeführt hatte, konnten wir unter Koordinierung von Krieger Architekten|Ingenieure gemeinsam die höchste Punktzahl erreichen und das Vertrauen des Bauherrn zur Durchführung der Maßnahme erlangen.

Im Zuge der Modernisierung und Erweiterung wurden an den Gebäudebestand ein neues Sportbecken, eine Lehrschwimmhalle und ein Kinderplanschbecken ange­baut. In den Außenbereichen wurden die technischen Anlagen für ein bestehendes Springerbecken und neue Attraktionsbeckenanlagen in einem vorhandenen Becken­körper ausgeführt.

Besondere Herausforderungen

  • Gesamtwärmekonzept aus einer Kombination von Pelletanlage, BHKW-Modul und Einbindung in die Kälteerzeugung des offenen Eisstadions.
  • Die wassertechnischen Anlagen wurden ressourcenschonend gebaut.
  • Neben der Eigenwasserversorgung über Quellwasser wurde auch eine Aufbereitung von Spülwasser zur Einleitung in die Vorflut realisiert.

Projektdaten

Kennzahlen
Bauherr Stadt Pegnitz
Leistung LPH 1–9
Planungsbeginn 08 | 2007
Baubeginn 10 | 2008
Fertigstellung 10 | 2010
Baukosten gesamt 13.4 Mio. €
Baukosten TGA 3.9 Mio. €
Kubatur | Flächen
BRI 28.985 m³
BGF 20.598 m²
NUF 4.275 m²
WF 1.517 m²