6160 Düsseldorf OGATA Heerdter Landstraße

Düsseldorf Offene Ganztagsschule Heerdter Landstraße

Im Auftrag der Stadt Düsseldorf durften wir gemeinsam mit den Architekten Hellmeister aus Düsseldorf Benrath die, im Jahre 1907 errichtete Volksschule so erweitern und sanieren, dass sie den heutigen Anforderungen an eine “offene Ganztagsschule“ entspricht.

Dabei wurden die, über Jahrzehnte gewachsenen Strukturen aufgebrochen und architektonisch neu gestaltet. Für die Gebäudetechnik konnten wir neue Erschließungs- sowie Ver- und Entsorgungskonzepte entwickeln und die Realisierung in Kosten, Terminen und Qualitäten überwachen.

Zur Wärmeversorgung erfolgte ein Rückbau der bestehenden Insellösungen, hin zu einer zentralen KWK-Anlage, die mit Gaskesseln und Gasturbinentechnik realisiert wurde und künftig die gesamte Liegenschaft, einschließlich der neuen Jugendfreizeiteinrichtung bedient.

Besondere Herausforderungen

  • zielgerichtete Bestandsaufnahmen
  • Variantenuntersuchungen zur Energieversorgung und maschinellen Lüftung
  • Handlungsempfehlungen an Nutzer und Auftraggeber
  • Demontage und Entsorgung in mehreren Bauabschnitten
  • Energetische Sanierung in mehreren Bauabschnitten
  • Einbindung Neubau OGATA und Jugendfreizeiteinrichtung
  • Berücksichtigung geänderter Brandschutzanforderungen
  • alle Maßnahmen im laufenden Schulbetrieb
  • KG 410, 420, 430, 440, 450, 480

Projektdaten

Kennzahlen
Bauherr Landeshauptstadt Düsseldorf
Leistung LPH 1–9
Planungsbeginn 07 | 2009
Baubeginn 02 | 2011
Fertigstellung 09 | 2012
Baukosten gesamt 7.8 Mio. €
Baukosten TGA 1.4 Mio. €
Kubatur | Flächen
BRI 31.407 m³
BGF 9.413 m²
NUF 3.942 m²