6030 Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt

In den Shopping-Malls und -Avenues des Terminal 2 am Flughafen Frankfurt durften wir als Generalplaner gemeinsam mit den Architekten .bieker projekt gmbH Frankfurt die Retail-Flächen namhafter Fashion Anbieter sowie attraktive Ladenlokale einschlägiger Gastronomen umbauen und technisch ausstatten.

Dabei bereiteten wir die technische Peripherie der Einkaufsmeile für die Gewerke Heizung, Kälte, Sprinkler, Brandmelder, Entrauchung und maschinelle Lüftung so vor, dass die Einrichtungsplanung nahtlos an diese Vermieterleistungen anbinden kann.

Neben den umfangreichen Abstimmungen mit allen Fachbereichen des Fraport, dem zentralen Einkauf und den zuständigen Sicherheitsbehörden, konzipierten und planten wir in enger Zusammenarbeit mit den Einrichtungsplanern der Mieter die weiteren technischen Ver- und Entsorgungskomponenten.

Es war eine spannende, technische und logistische Aufgabe, alle individuellen Anforderungen termin- und kostengerecht zu koordinieren ohne den laufenden Betrieb des Fraport zu behindern. Zu diesem Zweck fanden viele Leistungen auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten und in den Nachtstunden statt.

Die Umbaumaßnahmen einschließlich Planungen und Ausschreibungen wurden für 16 Shops in einem Zeitraum von Januar 2011 - Juni 2011 durchgeführt, zur Sicherstellung der engen Terminketten aller Shops wurden alle Leistungen der technischen Gebäudeausrüstung frühzeitig ausgeschrieben und dann durch Rahmenvertragsfirmen umgesetzt.

Besondere Herausforderungen:

  • Innerhalb des Flughafen-Fluggastbereiches wurden zwei Malls modernisiert und zu attraktiven Verkaufsflächen umgebaut. Die besondere Herausforderung der Planung und Ausführungsüberwachung zur TGA lag darin, dass alle Anlagen der Geschäftsbereiche an eine bestehende Peripherie und Erschließung eingebunden werden mussten.
    In diesem Sinne waren die Planungen zum Mieterausbau aller neuen Ladenlokale für Fashion und Gastronomie mit dem Bestand zu koordinieren und alle Beteiligten einzubinden. Insbesondere die technischen Herausforderungen zu brandschutztechnischen Anlagen und Entrauchungseinrichtungen wurden frühzeitig mit den zuständigen Brandschutzbehörden abgestimmt und gemeinsam in Betrieb genommen.
  • In Teilen wurde durch unser Büro auch die Planung und Ausführungsüberwachung zum Mieterausbau durchgeführt, die Beauftragungen erfolgten also nicht nur durch den Flughafen sondern parallel durch spätere Nutzer.

Projektdaten

BauherrFlughafen Frankfurt a.M.
Baukosten gesamt900.000 €
Baukosten TGA 380.000 €
Planungsbeginn
Baubeginn01 / 2011
Fertigstellung06 / 2011
Leistung